FAQs

Kind und Mutter


Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Kölln Smelk®. Sollten Sie darüber hinaus noch Auskunft benötigen, wenden Sie sich gerne an unseren Verbraucher-Service:

Telefon: 01802-648000, Montag-Freitag 9.00 – 12.00 Uhr, 6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz.
Bei Anruf aus Mobilfunknetzen höchstens 42 Cent pro Minute.

Wie schmeckt Kölln Smelk® am besten?

Das ist natürlich Geschmackssache, aber ebenso, wie das Gros der Verbraucher Kuhmilch am liebsten kühlschrankkalt genießt, überzeugt Kölln Smelk® am meisten, wenn sie gut gekühlt getrunken wird. Eine kleine Besonderheit ist noch dabei: es lohnt sich, Kölln Smelk® zuvor zu schütteln, damit sich die feinen Haferbestandteile gleichmäßig im Drink verteilen.

Wie lange ist Kölln Smelk® haltbar?

Kölln Smelk® ist ungekühlt 12 Monate haltbar. Haben Sie die Verpackung geöffnet, ist es wichtig, Kölln Smelk® im Kühlschrank aufzubewahren. Dann kann sie noch 3 bis 4 Tage getrunken werden.

Wie kann ich Kölln Smelk® verwenden?

Ganz einfach – Kölln Smelk® können Sie genau wie Kuhmilch verwenden, denn sie schmeckt

  • pur ebenso wie in Milchshakes
  • mit Müsli und anderen Cerealien
  • im Porridge
  • in typischen „Milch-Rezepten“ wie Vanillesoße, Pudding, Milchreis
  • in allen anderen Koch- und Backrezepten, in denen üblicherweise Kuhmilch
    angegeben ist

Woher stammt der Hafer für Kölln Smelk®?

Frei nach dem Motto „In Norddeutschland angebaut und verarbeitet“ verwenden wir für die Herstellung von Kölln Smelk® ausschließlich Hafer aus Vertragsanbau. Zusammen mit einem Landwirt auf Rügen haben wir zudem das innovative Konzept für Kölln Smelk® realisiert, denn hier findet der Hafer gute Anbau- und Wachstumsbedingungen, so dass unser hoher Anspruch an seine Qualität erfüllt werden kann.

Diese Kriterien umfassen neben den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen an Lebensmittel hinaus unsere Ansprüche an die Verarbeitungseigenschaften sowie die Farbe und den Geschmack, da diese natürlich unmittelbar auf den Geschmack von Kölln Smelk® Einfluss nehmen.

Warum enthält Kölln Smelk® Classic Sonnenblumenöl?

Bereits die Basis für Kölln Smelk® weist durch die Prozessierung eine feine Sämigkeit auf. Diese kann durch das Einmischen von 1% Sonnenblumenöl noch etwas verstärkt werden. Zudem trägt das Sonnenblumenöl dazu bei, die helle Farbe des klassischen Haferdrinks zu intensivieren.

Warum enthält Kölln Smelk® Stabilisatoren?

Die Kölln Smelk®-Varianten enthalten die Stabilisatoren Carrageen und Gellan. Beides sind langkettige Kohlenhydrate, die dazu beitragen, das Mundgefühl zu verbessern und die Kakaopartikel sowie das Calcium zu stabilisieren. Diese Stabilisatoren sind unbedenklich und werden im Körper wie Ballaststoffe verwertet.

Wie unterscheidet sich Kölln Smelk® von Sojadrinks oder laktosefreier Milch?

Kölln Smelk® wird aus dem ganzen Haferkorn einschließlich Keim und Randschichten hergestellt. Hafer enthält zu ca. 60 % Kohlenhydrate in Form von Stärke, die über eine so genannte „Fermentation“ zum Teil zu Zucker abgebaut wird. Diesen Prozess haben wir bei der Natur abgeschaut, denn auch bei der Verdauung von Stärke wird diese durch so genannte Fermente abgebaut.

Dies können Sie am einfachsten nachvollziehen, wenn Sie ein Stück Brot intensiv kauen: Nach kurzer Zeit fängt es an, süßlich zu schmecken – die Enzyme des Speichels haben angefangen, die Stärke in Zuckerbausteine zu zerlegen. Damit ist die Verzuckerung von Stärke ein ebenso einfacher wie natürlicher Prozess. Am Ende des Verarbeitungsprozesses werden die Enzyme inaktiviert.

Sojadrinks werden aus der ganzen Sojabohne hergestellt. Sojabohnen gehören zur Kategorie der Hülsenfrüchte. Für die Herstellung von Sojadrinks werden Sojabohnen geschält, vermahlen und mit heißem Wasser erhitzt. Dabei gehen die löslichen Stoffe – wie Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß – in Lösung, alle anderen Stoffe werden dekantiert, also abgetrennt. So entsteht die Basis für Sojadrinks, aus der dann durch die Zugabe von Geschmack gebenden Zutaten die einzelnen Sorten hergestellt werden. In Abgrenzung zu Haferdrinks spielt die Fermentation bei diesem Herstellungsprozess also keine Rolle.

Bei laktosefreier Kuhmilch wurde die Laktose „ausgeschaltet", das heißt, sie wurde im Zuge der Herstellung in ihre Bausteine Glukose (=Traubenzucker) und Galaktose (=Schleimzucker) gespalten, die laktosefreier Kuhmilch auch ihren süßlichen Geschmack verleihen. Damit wird dem Körper dieser Schritt abgenommen und herkömmliche Kuhmilch wird für laktoseintolerante Menschen gut verträglich.

Warum spricht man von Haferdrink und nicht von Hafermilch?

Auch wenn diese Produktkategorie wie herkömmliche Kuhmilch verwendet und umgangssprachlich als „Milch“ bezeichnet wird, erfolgt eine Abgrenzung über das Milch- und Margarinegesetz. Demzufolge ist Milch „das durch ein- oder mehrmaliges Melken gewonnene Erzeugnis der normalen Eutersekretion von zur Milcherzeugung gehaltenen Tierarten“. Entsprechend gehören Getreide- ebenso wie Sojadrinks zur Kategorie der Milchimitate.

Ist Kölln Smelk® für die Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern geeignet?

Alle Kölln Smelk®-Varianten sind keine Muttermilchersatzprodukte und dürfen von daher nicht ausschließlich als Säuglingsnahrung dienen. Ab dem 1. Lebensjahr – also mit dem Kleinkindalter – kann Kölln Smelk® auch Kindern im Rahmen einer ausgewogenen, gemischten Ernährung angeboten werden.

Ist Kölln Smelk® für Vegetarier und Veganer geeignet?

Alle Sorten Kölln Smelk® Haferdrink sind zu 100% pflanzlich und somit für die vegetarische und vegane Ernährung geeignet. Dies schließt auch alle Bestandteile der Verpackung mit ein.

Sind die Smelk® Haferdrinks für die eiweißoptimierte Ernährung geeignet?

Ja, alle Sorten weisen einen Eiweißgehalt von weniger als 1% auf. Somit kann Kölln Smelk® bei Phenylketonurie (PKU) sowie anderen eiweißkontrollierten Ernährungsformen in Absprache mit dem behandelnden Arzt oder der beratenden Ernährungsfachkraft verwendet werden.

Warum ist die Farbe von Smelk® Haferdrink Classic anders als die, die wir von Kuhmilch gewohnt sind?

Die leicht graue Färbung geht auf die natürliche Farbe des Vollkorn-Hafers zurück, der – fein vermahlen – Basis von Kölln Smelk® ist. Diese Farbe ist typisch und kennzeichnend für Haferdrinks.

Enthält Kölln Smelk® Gluten?

Kölln Smelk® basiert auf Hafer. Hafer kann nur dann als „glutenfrei“ bezeichnet werden, wenn er frei von Spuren glutenhaltiger Getreide wie zum Beispiel Weizen, Roggen und Gerste ist und weniger als 20 µg Gluten / kg enthält. Diese Spuren können beispielsweise auf dem Feld, im Zuge der Transportwege und durch viele andere Gegebenheiten in den Hafer gelangen. Diese Fremdgetreide können wir trotz modernster Herstellungsverfahren nicht vollständig aussortieren.

Ferner möchten wir in Zusammenhang mit einer glutenfreien Ernährung auf die Empfehlung der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft aufmerksam machen, die sich gegen eine unkontrollierte Gabe von Hafer im Rahmen einer glutenfreien Ernährung ausspricht. An dem Verzehr von Hafer interessierten Betroffenen wird empfohlen, sich mit dem behandelnden Arzt zu besprechen und sich einer Verlaufskontrolle zu unterziehen.

Kölln Smelk® enthält mit 10 % eine Hafermenge, die gut eingegrenzt werden kann. Wir müssen jedoch darauf aufmerksam machen, dass dieser Hafer Spuren anderer Getreidearten enthält. Auf der Basis dieser Informationen möchten wir Sie bitten, sich im Fall einer Glutenunverträglichkeit mit dem behandelnden Arzt zu besprechen

Können die Kölln Smelk® Haferdrinks zur Verlängerung der Haltbarkeit eingefroren werden?

Wir raten nicht zum Einfrieren der Kölln Smelk® Haferdrinks, weil die Konsistenz des Produktes darunter leidet. Ebenso wie beim Einfrieren von Kuhmilch trennen sich die Phasen und lassen sich auch durch Schütteln nicht wieder verbinden. Des Weiteren kann es zur Beeinträchtigung des Geschmacks führen.

Sind die Getränkekartons von Kölln Smelk® Haferdrink eine umweltfreundliche Verpackung?

Getränkekartons von Tetra Pak bestehen zu 75 bis 80 Prozent aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz. Das Holz, das für die Herstellung von Rohfasern für Tetra Pak-Getränkekartons verwendet wird, stammt aus verantwortungsvoll und umweltgerecht bewirtschafteten Wäldern. Es wird stets nur so viel Holz gefällt, wie durch Wiederaufforstung nachwachsen kann. So kann sich das Ökosystem Wald immer wieder regenerieren und noch mehr für das Klima tun.

Auch beim Transport und bei der Lagerung fallen durch das Gewicht und durch die Tatsache, dass Flaschen weniger gut stapelbar sind, höhere Kosten wie zum Beispiel Treibstoff für den LKW an. Durch ihre eckige und robuste Form lassen sich Getränkekartons auf der Ladefläche ideal stapeln. So wird beispielsweise für den Transport von 9.000 Litern Milch im Getränkekarton lediglich ein LKW benötigt. Für dieselbe Menge Milch in Flaschen braucht man schon zwei LKWs. Damit ist nicht nur eine Fahrt gespart, sondern auch jede Menge Sprit, Schadstoffe und CO2 — der Umwelt zuliebe.

Wieso enthält die Verpackung von Kölln Smelk® Haferdrink eine Aluminiumschicht?

Die Aluminiumschicht der Tetra Pak-Getränkekartonverpackung von Kölln Smelk® ist von einer – für das menschliche Auge kaum sichtbaren – Polyethylenschicht überzogen, wodurch sie nicht im direkten Kontakt mit dem Lebensmittel ist. Die Aluminiumfolie ist ein wichtiger Bestandteil der Getränkekartonverpackung, die das Produkt gegen Sauerstoff und Lichteinfluss bewahrt und somit die lange Haltbarkeit gewährt und den guten Geschmack bewahrt.

Zur besseren Veranschaulichung finden Sie hier eine schematische Darstellung des Verpackungsaufbaus einer Tetra Pak-Verpackung für länger haltbare Produkte: 

Wie werden die Getränkekartonverpackungen von Kölln Smelk® Haferdrink recycelt?

Hat ein Tetra Pak Getränkekarton seinen Zweck erfüllt, gehört er nicht einfach in den Müll, sondern in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne. Denn nur so kann er dem Recycling zugeführt werden. Diese Form der Mülltrennung bringt enorm viel. In Zahlen: 145.000 Tonnen, also rund 65 % aller Getränkekartons, werden jährlich in sogenannten Pulpern aufbereitet und in ihre Bestandteile getrennt: Faserstoffe, Kunststoff und Aluminium.

Die gewonnenen Papierfasern wandern in die Papierproduktion und werden dort zum Beispiel zu Wellpappe oder Eierkartons verarbeitet. Das Polyethylen ist als Energielieferant in der Industrie sehr begehrt, das wiedergewonnene Aluminium wiederum kommt in der Zementindustrie als Bauxitersatz zum Einsatz. Tetra Pak Getränkekartons sind somit echte Kreislaufverpackungen, zu 100 % recycelbar und echte Umweltschoner.

Wie gieße ich Kölln Smelk® Haferdrink optimal aus der Verpackung aus?

  • Schrauben Sie die Tetra Pak-Getränkekartonverpackung auf und heben Sie die Schraubkappe ab.
  • Verschließen Sie die Verpackung mit der Schraubkappe noch einmal und schütteln Sie die Verpackung im geschlossenen Zustand.
  • Gießen Sie dann den Inhalt über die „lange Kante“ – die Kante, die dem Schraubverschluss gegenüber liegt – der Verpackung aus, bis ca. die Hälfte des Inhalts entleert ist.
  • Sobald die Verpackung halb leer ist, gießen Sie bitte über die Kante aus, an der der Schraubverschluss angebracht ist.

Durch diese Vorgehensweise vermeiden Sie das „Herausblubbern“ und Verschütten Ihres Kölln Smelk® Haferdrinks.

Wie kann ich meinen Kölln Smelk® Haferdrink bis zum letzten Tropfen genießen?

Wir haben für Kölln Smelk® eine Tetra Pak-Getränkekartonverpackung mit Schraubverschluss gewählt, um Ihnen als Konsument mehr Convenience beim Öffnen und Wiederverschließen der Packung bieten zu können. Die Restentleerbarkeit der Verpackung ist dadurch leider etwas eingeschränkt.

Wenn Sie den kompletten Inhalt der Verpackung ausleeren möchten, empfehlen wir, eine der Seitenlaschen am oberen Teil der Verpackung hochzuklappen und mit einer Schere aufzuschneiden. Durch diese Öffnung ist es möglich, die Verpackung bis zum letzten Tropfen zu entleeren.